Selbst beschenken leicht gemacht.

Hallo zusammen,

irgendwie haben wir Weihnachten, oder?

Naja, ich mag Weihnachten eigentlich eh nicht so.
Der Grundgedanke ist schon lange verloren gegangen, mittlerweile ist es ja nur noch Kommerz und Scheinheiligkeit.
Aber naja, was solls. Wer es feiern möchte, sollte dies halt tun.

Allerdings muss ich zugeben, dass Weihnachten eine gute Ausrede ist, um sich selbst was zu schenken.

Und so habe ich die Gelegenheit genutzt. Und irgendwie eine Sucht befriedigt.

Ich hab bei Douglas geschlemmt.

Dabei kam folgenden raus:

Bruno Banani muss einfach sein, auch wenn es fast jeder hat. Aber es riecht so abgöttisch gut.
Ich liebe dieses Parfum einfach.

Bruno Banani muss einfach immer sein. Und das Gute ist, es kostet wirklich nicht viel, was es nun wirklich einfacher macht.

Ich weiß auch nicht warum, aber ich glaube ich kaufe es auf Vorrat, ich kann davon nicht genug haben.

Außerdem kaufte ich mir „Jopp“ Joop Homme wild“. Ich kannte es vorher nicht, aber ich fand die Werbung so…interessant sexy.

Und ich muss sagen, ich bin froh dass ich es gekauft habe, denn es riecht so wunderbar.

Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr einfach nur Lust habt, euch selbst zu berühren?
Ja? So geht es mir, wenn ich mich mit dem Parfum besprühe.
Es riecht so abnormal gut.

JOOP! Homme Wild – eine überaus aufregende Variante des ikonischen Klassikers. Die orientalische Komposition gibt sich betont kontrastreich, rebellisch und unverhohlen verführerisch. Sinnliche Rumaromen treffen auf die vibrierende Frische von rosa Pfeffer und maskuline Tabaknoten. Kreiert für den wilden Verführer, der in jedem Mann steckt.

Und gut aussehen tut die Flasche auch noch, oder?

„Spicebomb“ von Viktor & Rolf kaufte ich eher zufällig.
Ich sah es auf der Internetseite angespriesen und fand die Aufmachung so interessant. Als Granate eben.

Und ja, ich musste es irgendwie einfach in den Warenkorb packen.

Und auch hier bin ich sehr froh, es gekauft zu haben. Denn es reicht auch so wunderbar gut.

„Ein olfaktorischer Knall. Viktor & Rolf brechen erneut mit den Konventionen und offenbaren einen kompromisslosen Duft. Ein explosives Konzentrat voll maskuliner Sinnlichkeit. Wie eine Bombe. Der erste Atemzug ist überraschend und schon die nächste Sekunde macht süchtig.
Mit Spicebomb ist es gelungen, das absolute Gleichgewicht aus Kraft und Eleganz, Intensität und Subtilität zu finden. Der von einer resoluten Signatur geprägte Duft ist ein ungestümer Schwung voller Energie und Stil. Ein von Viktor & Rolf gemixter Cocktail aus Männlichkeit und Raffinesse. Stärke, Wagemut, Sinnlichkeit … Spicebomb offenbart die Männlichkeit in all ihren Facetten.“

Im Großen und Ganzen bin ich doch sehr zufrieden mit der Auswahl, muss ich schon zugeben.

Bis dahin.

–Aracnafaria–

Kommentare

Kommentar verfassen