Neurologische Klinik – Tag 3

Hallo zusammen,

joah, heute ist eigentlich nicht soviel passiert.

Ich war 4:30 Uhr wach, und bewegte mich langsam hoch. In der Befürchtung ich hätte Kopfschmerzen. Aber nichts.

Nur ganz leichte, was aber wirklich auszuhalten war.

Da ich dem Arzt gestern sagte, dass ich auch einen Tinnitus habe, den ich seit Jahren schon habe, der mich aber nicht stört, sollte ich auch zum HnO. Der Gott sei Dank nur eine Etage drunter war.

Muss sagen, ich liebe Krankenhäuser. Die Wege sind so kurz!

Naja, mir ging es nach der Lumbalpunktion soweit ganz gut. Trank auch an diesem Tag viel.

Irgendwann ging ich außerdem zur Physiotherapie. Gleichgewichtsübungen.

Mein linkes Bein ist schwächer als das Rechte.

Naja, kaum war ich wieder auf meiner Station, musste ich auch schoh zum HnO. Kaum war ich dort, konnte ich auch schon zum Arzt rein.

Der fragte mich kurz. Schaute in meine Ohren und ich konnte wieder gehen, weil man eh nichts tun kann.

Ich saß nichtmal eine Minute dort.
Was schlimmes kann später auch nicht passieren, also alles gut.

Mehr passierte an dem Tag nicht.
Doch! Eine erfreuliche Nachricht.

Wenn ich möchte, darf ich tagsüber nach Hause. Samstag und Sonntag. Yay. :)

–Aracnafaria–

Kommentare

Kommentar verfassen