Mysteriös

Ist es nicht etwas sonderbares, wenn man einfach irgendwo hinstarrt und sich an nichts erinnert? Alles ist Leer, alles was war, ist weg. So, als sei es nie dagewesen. Ein Hauch von Nichts. Und doch, ist irgendwie alles da. Alles wie vorher, alles wie immer. Wenn man einfach nur dasitzt, oder liegt, erscheint alles irgendwie anders. Anders als es vorher war, anders als man alles noch nicht so wahrnahm, weil man beschäftigt ist. Man ist abgelenkt, hat seinen Tunnelblick und um einen rum sind nur tote Winkel. Man sieht nichts und doch alles. Aber anders und doch irgendwie gleich.

Alles um einen herum wird schwarz, wird ausgeblendet, weil wir nur noch eine Sache im Kopf haben. Dabei ist es vollkommen egal um was es genau geht. Arbeit, Liebe, Kino, oder sonstige Aktivitäten, alles was in dem Moment unwichtig ist, wird ausgeblendet, denn man möchte sich ja nur auf diese eine Sache konzentrieren. Alles andere wird unwichtig, uninteressant, es ist einfach nichts anderes da. Man macht sich über nichts Gedanken, denn es ist kein Platz mehr dafür. Der Kopf ist ausgebucht und überlastet, mit einer Sache.

 

Doch was heißt das im Umkehrschluss? Wenn ich Gedanken an andere Sachen verschwende, dann ist das in meinem Kopf nicht mehr so wichtig für mich? Wie spiegelt sich das dann auf Liebe, Freundschaft? Wird das alles unwichtig? Oder hat sich der Kopf daran gewöhnt, sodass es nur noch unterschwellig stattfindet, dass es eigentlich nicht echt ist?
Oder ist ein einziger Gedanke voller Glück egoistisch?
Ist es egoistisch nur einen Gedanken zu haben, nur an eine Sache auf der Welt zu denken, weil diese eine Sache einen komplett ausfüllt, einen förmlich schweben lässt und man dadurch erneut alles vergisst, was um einen herum ist?
Oder ist es einfach mein Recht, mein Recht auf Glück?!
Doch wieso gibt es dann immer wieder Menschen, die einen das kaputt machen wollen? Einem nichts gönnen? Neid? Hass? Egoismus?
Wir wissen alle, dass es immer Menschen gibt, die einem etwas nichts gönnen. Und die gibt es leider auch im Freundeskreis oder in einer Partnerschaft. Jeder kennt solche Menschen und jeder hat so etwas schon einmal erlebt, aber die wenigsten tun etwas dagegen. – Wieso?

Mysteriös, oder?

–aracnafaria–
Copyright Titelbild © inscribe

Kommentar verfassen