Gedankenkampf

Kennt ihr das? Man schaut sich an und denkt sich „Wieso? Wer bin ich? Was mache ich hier? Wofür mache ich das? Lohnt sich das, was ich mache überhaupt?“

Und alles dreht sich, alles dreht sich um die Gedanken, welche man eigentlich doch gar nicht haben braucht. Oder etwa doch? Die Gedanken, die einem sagen, dass alles kaputt geht, dass man nur Fehler machen kann und man eigentlich doch Angst haben muss.

Und dabei rede ich nicht einmal von etwas spezifischen wie Liebe, oder Freundschaft. Ich rede vom Allgemeinen. Die allgemeine Gefühlswelt. Es macht dabei auch keinen Unterschied, ob man sensibel oder stark ist. Ängste verändern alles. Und leider können Ängste auch alles kaputt machen. Sie ruinieren deinen Kopf. Und dann, dann erzählst du es jemandem und was kommt „Du brauchst keine Angst haben, das wird alles, das schaffen wir alles.“ Ja, leichter gesagt als getan, oder? Sehr viel leichter. Aber das ist sehr schwer zu verstehen und auch kaum nachzuvollziehen. Ich weiß das man so ein Verhalten kaum verstehen kann, wenn man selbst nicht davon betroffen ist. Aber ich glaube mit der Zeit, wird es, zumindest hoffe ich es.

Woher rühren diese Ängste? Aus der Vergangenheit und aus Erfahrungen, woher auch sonst? Aber diese Sachen einfach so zu erzählen, ist nicht so einfach……….

 

 

–aracnafaria–

 

Copyright Titelbild © nathanrouse

Kommentar verfassen