Fernbus Simulator

Der Fernbus-Simulator ist die erste Simulation der mittlerweile sehr beliebten Überlandbusse. Dank der Kooperation mit FlixBus bildet der Fernbus-Simulator die Welt der Fahrer großer Reisebusse auf deutschen Autobahnen und Landstraßen sehr realistisch ab. …weiterlesen.

Vorweg muss ich sagen, dass ich mich riesig auf das Spiel gefreut habe, wann kann man schon einmal quer durch Deutschland fahren?
Ich habe mir das Spiel gestern gekauft und direkt losgespielt. Das Spiel kostet ca. 30€, dementsprechend hoch waren auch meine Erwartungen, vor allem, da ich sehr gerne Omsi2 spiele und davon einiges gewohnt bin.

Also, installiert und über Steam gestartet. Direkt zu Beginn war ich schon etwas enttäuscht. Das Öffnen dauerte 10 Minuten und ich habe nun wirklich keinen schlechten oder leistungsschwachen PC. Aber gut, in Geduld geübt und dann war das Spiel offen. Die Anzeige mehr als fraglich und falsch, aber das kann man ja in den Einstellungen alles regeln. Zumindest kann man es versuchen, denn kein Button und kein Regler reagierten auf meine Maus.

Also habe ich es erst einmal so gelassen und wollte spielen. Man sucht sich also ein Profil aus oder erstellt ein. Im Anschluss hat man die Möglichkeit neue Routen zu planen oder die Karte per „Freie Fahrt“ zu erkunden. Natürlich wollte ich direkt loslegen und habe versucht eine Route zu planen. Ohne Erfolg, da ich keine Städte in die Liste bekam. Also habe ich im Handbuch nachgesehen. Dort stand es genau so, wie ich es gemacht habe. Profil auswählen, Heimatdepot auswählen, Route planen. Funktionierte nicht. Also habe ich das Spiel neu gestartet. Selbe Problem. Irgendwann nach einer Stunde ca. bin ich noch einmal in die Grafikeinstellungen und plötzlich konnte ich die Anzeige anpassen. Und siehe da, nun konnte ich eine Route planen. Halleluja.

Die erste Fahrt ging vom Depot Halle zum ZOB in Halle nach Berlin über Potsdam. Natürlich war mir vorher bewusst, dass nur kleine Teile der Städte dargestellt werden, dass sie aber so klein und vor allem unrealistisch sind, hätte ich nicht gedacht und finde ich mehr als traurig. Die erste Fahrt hat aber dennoch gut geklappt.
Obwohl es ein neues Spiel ist, finde ich es mehr als schade, dass sehr viel fehlt, vor allem bei dem Preis von 30€.

AEROSOFT schreibt dazu auf Steam:
„Leider haben wir es nicht geschafft, alle versprochenen Features zum Releasetag ins Spiel einzubinden. Sobald die kritischsten Probleme behoben wurden, fokussieren wir uns vollkommen auf die folgenden Features (nicht chronologisch sortiert), die in mehreren Updates in den nächsten Tagen folgen werden:

  • Sprachen: dänisch, niederländisch, französisch, griechisch, ungarisch, polnisch, russisch, slowakisch, spanisch, türkisch
  • Musik im Menü
  • Radio-Stream im Bus
  • Schilder durch Scheinwerfer beleuchten
  • Sprachfiles für Charaktere
  • Force Feedback
  • TrackIR
  • neue Charaktere und Passanten
  • Repaint-Funktionalität
  • KI-Busse an Haltestellen und auf der Straße
  • Highscores (Online-Vergleich mit Rankings anderer User)
  • Stadt Kassel
  • Navigationssystem-Erweiterung: Autobahn und Landstraße in der Routenplanung auswählbar, um noch genauer Routen nachbilden zu können
  • Navigation in der freien Fahrt von Punkt A nach B
  • Maus-Steuerung
  • Controller-Steuerung (Gamepad)
  • Import und Export von Routen
  • Modding Level Editor
  • Deko für Fahrerplatz (Duftbaum, Namens-LED-Schild, Wackeldackel, usw.)“

Man hat also eher das Gefühl ein early access zu spielen. Natürlich werden Updates kommen, etc. Aber man fragt sich schon was genau die 30€ im Moment rechtfertigt.
Normal spielen oder fahren ist eigentlich unmöglich. Aus dem Nichts tauchen Fahrzeuge auf, die in einen reinfahren, oder einfach nicht warten, obwohl man Vorfahrt hat. Natürlich verschwinden die Autos auch einfach, sehr gerne auf der Autobahn, wenn die Autos mitten auf dieser versuchen zu drehen. Wieso auch immer.
An sich ist das Spiel nicht schlecht, es hat wirklich Potenzial, genutzt wurde es aber nicht. Ich bin gespannt was die nächsten Updates bringen und vor allem bin ich gespannt, wann es wirklich spielbar ist.

Hier noch ein paar Bilder aus dem Spiel:

20160828175323_1 20160828175336_1 20160828175341_1 20160828175345_1 20160828175515_1 20160828175519_1 20160828175526_1 20160828175529_1 20160828175230_1 20160828175238_1

Natürlich möchte ich niemanden davon abhalten das Spiel selbst zu spielen. Wer sich dafür interessiert muss es selbst ausprobieren.

–aracnafaria–

2 Kommentare

  1. Ja sowas kommt bei raus, wenn man Spiele unbedingt zum „Release“ rausklatschen muss. Dann doch lieber Early Access für all diejenigen die Bock auf Scheiße haben, bis das Spiel dann irgendwann mal fertig ist.

    Aber Gott sei dank kann man bei Steam ja Spiele zurückgeben … sofern nicht länger als 2h gespielt / Kauf länger als 2 Wochen her 🙂

    1. Ja, das stimmt schon. Ich fände es auch besser, wenn man den Hinweis gesetzt hätte, dass es ein „Early Access“ ist, oder irgendein anderer Kommentar, aber nein. Und dann die 30€, sehr happig für ein halbe Spiel.

      Ja, über Steam zurückgeben ist eine tolle Sache, wenn man nicht drüber ist. 😀
      Aber mal schauen was die Zukunft bringt.

Kommentar verfassen