Ein Stück vom Glück

Hallo zusammen,

kennt ihr das? Einfach alles ist perfekt, alles ist optimal und endlich läuft alles mal rund und so wie es soll.
Ich glaube, so etwas ist selten. Und deswegen ist es um so schöner, wenn es endlich mal wieder so ist.
Ich hatte lange nicht mehr solche Gefühle, wie ich sie momentan habe.

Es ist wunderbar, wenn man sich rundum wohl und geborgen fühlt, sich endlich angekommen vorkommt. Das Ziel einer langen Reise endlich erreicht hat.

Ich weiß, ich sagte so etwas schon einmal. Aber irgendwie ist es oft so, dass die Zukunft manchmal doch besser ist, als die Vergangenheit und man sich denkt „Okay, jetzt passt der Satz besser als vor ein paar Monaten.“

Es ist momentan einfach ein Stück vom Glück, was sich einfach nur gut anfühlt.
Gut, komplett und einfach mehr als toll.

Es ist natürlich logisch, dass es Höhen und Tiefen gibt, wo gibt es die nicht? Aber, auch diese fühlen sich anders an, komplett anders. Es fühlt sich richtig an.

Allerdings…wenn man diese Gefühle hat, wenn man weiß, es ist richtig, es ist komplett, kommt die Angst, die Angst, dass etwas doch nicht so ganz passen könnte, die Angst, dass es irgendwie Einbildung ist. Dabei meine ich nicht die eigentlichen Gefühle, sondern das drumherum.

Das es einfach irgendwie zu perfekt ist. Das irgendwas nicht so sein kann, weil irgendwo ja ein Haken sein muss, ansonsten hätte man das Ganze ja einfach nicht verdient. Ist ja eigentlich eine ganz klare Sache. Wieso sollte gerade ich dieses Glück verspüren dürfen? Was stimmt damit nicht? Oder anders gesagt…wann kommt der große Knall, der alles zu Fall bringen wird?!

 

Ich hoffe nie.

 

 

–aracnafaria–

 

 

 

Titelbild Copyright © theminimalists

Kommentar verfassen